Aktuelles

DFMRS-Windenergietagung 2015

Auch die zweite Veranstaltung der DFMRS-Windenergietagung am 5. März 2015 in Bremen ist erfolgreich zu Ende gegangen. Im Haus Schütting direkt am Bremer Marktplatz wurden der neueste Stand der Technik präsentiert sowie Erfahrungen und Ideen ausgetauscht.

» weitere Informationen

CORNET PROJECT “ADAPTIVE GRINDING PROCESS” – AGRIPRO

Nital edged gear with a thermal damage in the peripheral zone on the flanks of the teeth on the right.

The CORNET project "Adaptive Grinding Process" (AGriPro) has held its Kick-off Meeting on 14 January 2015 in Chemnitz. Grinding as precision machining is usually realized at the end of the process chain. Problems are the geometrically undefined cutting edge of the abrasive grain and the non-constant conditions of contact. Objective of the CORNET project AGriPro is to significantly increase productivity of the grinding process while simultaneously increasing process reliability and quality. The project will realize a controlled adaptive grinding process that will open up significant savings potentials. Read more...

EU-Förderung zur Entwicklung innovativer Produkte

Die Europäische Union will mit einem Förderprogramm kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterstützen, innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen, die einen europäischen Mehrwert aufweisen, schnell zur Marktreife zu führen.

Förderfähig ist die marktnahe Entwicklung ab "Demonstration unter Einsatzbedingungen"; Forschungsergebnisse müssen ebenso wie ein Demonstrator vor Projektstart bereits vorliegen.

Das KMU-Instrument unterscheidet drei Förderphasen:

  • Phase 1: Machbarkeitsstudie (pauschal 50.000 Euro)
  • Phase 2: Umsetzung (bis zu 2,5 Mio. Euro)
  • Phase 3: Markteinführung (ideelle Unterstützung durch ein Qualitätslabel, das den Zugang zu Risiko- oder Beteiligungskapital erleichtern kann)

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Nationalen Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen NKS KMU.

Erste DFMRS-Windenergietagung

Am 7. November 2013 veranstaltete die DFMRS in Bremen ihre erste Windenergietagung. Es wurde der neueste Stand der Technik präsentiert sowie Erfahrungen und Ideen ausgetauscht. Wir freuen uns vermelden zu können, dass die Tagung ein voller Erfolg war.

Arbeitskreis Windenergie

Innovative Mess- und Regelungstechnik sind Schlüsseltechnologien für die angestrebte Energiewende. Vor dem Hintergrund der hohen Entwicklungsgeschwindigkeit im Bereich der Windenergienutzung ist es ein besonderes Anliegen der DFMRS, mit Projekten der industriellen Gemeinschaftsforschung neue Entwicklungen und Innovationen für Anwendungen im Bereich der Windenergie zu initiieren und dafür die enge Vernetzung von Forschungseinrichtungen mit Entwicklern, Herstellern und Betreibern von Windenergieanlagen sowie mit der Mess-und Regelungstechnikbranche zu forcieren. Dazu haben sich zahlreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus der Windenergiebranche unter dem Dach der DFMRS versammelt.

Vor diesem Hintergrund richtet die DFMRS den zukünftig regelmäßig tagenden Arbeitskreis "Mess- und Regelungstechnik für die Windenergie" ein, um neue Forschungsimpulse zu geben und innovative Projekte für den Mittelstand zu initiieren.

Neues Forschungsprojekt der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert über die AiF ein neues DFMRS-Projekt zur Entwicklung fehlertoleranter Antriebe mit Transversalflussmotoren

Im September beginnen Forscher des Friedrich-Wilhelm-Bessel-Instituts (FWBI) ein neues Forschungsprojekt, um neuartige, fehlertolerante Antriebe mit Transversalfluss-Reluktanzmaschinen zu entwickeln, ihre Leistungsmerkmale und Betriebsgrenzen im Störungsfall zu untersuchen und sie an die Schwelle der industriellen Anwendung zu bringen. In vielen technischen Anwendungen muss ein Antrieb auch im Fehlerfall zuverlässig weiter arbeiten. Ein gutes Anwendungsbeispiel hierfür findet sich in der Windenergiebranche. Für den sicheren Betrieb einer Windenergieanlage (WEA) muss die Funktion der Antriebe zur Rotorblattverstellung in jedem Fall gewährleistet sein.

 » Zur Projektbeschreibung