Labor für Großverzahnungsmessungen

An der Universität Bremen steht ein 3D-Messgerät zur Verfügung

  • Identifikation und Analyse von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen zwischen Geometrieabweichungen und auftretenden Getriebeschäden
  • Entwicklung von Mess- und Auswertestrategien
  • Kalibrierung von Bezugsnormalen (in enger Zusammenarbeit mit der PTB, Braunschweig)
  • Messung von Zahnrädern bis 3 m Durchmesser
  • Messvolumen: 3 m x 2 m x 0,7 m
  • Längenmessabweichung: MPEE < ( 1,3 + L / 400 ) µm
  • max. Werkstückgewicht: 3.250 kg
  • Klimatisierter Messraum:Temperaturregelung gem. Güteklasse 2 (VDI/VDE Richtlinie 2627; 0,4 K/h; 0,8 K/Tag; 0,2 K/m)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen