DFMRS-Windenergietagung 2013 am 7. November 2013

DFMRS-Windenergietagung 2013 am 7. November 2013

Die hohe Entwicklungsgeschwindigkeit im Bereich der Windenergienutzung führt zu neuen Herausforderungen an die Technik von Windenergieanlagen (WEA). Um die Zuverlässigkeit von WEA auch im Hinblick auf die geringen Langzeiterfahrungen mit den aktuellen Leistungsklassen zu erhöhen, ist es erforderlich, Entwicklungen und Innovationen im Bereich der Mess- und Regelungstechnik sowie bei den Prüfverfahren voranzutreiben und neue Prüfmöglichkeiten zu erschließen. Um den neuesten Stand der Technik zu präsentieren, findet am 07. November 2013 die erste Windenergietagung der DFMRS im Haus Schütting in Bremen statt. Als interdisziplinäre Plattform zielt die Windenergietagung auf den Erfahrungs- und Ideenaustausch zwischen Entwicklern, Forschern und Anwendern und soll darüber hinaus den Austausch zwischen Industrie und Hochschule in der Windbranche fördern. Mit der Windenergietagung wird gleichzeitig der Startschuss für den regelmäßig tagenden Arbeitskreis “Mess- und Regelungstechnik in der Windenergie” gegeben, mit dem die DFMRS neue Impulse für die industrielle Gemeinschaftsforschung entwickeln und innovative Projekte anstoßen will.

Der Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Herr Dr. Lohse, unterstützt die Tagung mit seiner Schirmherrschaft. Langfristig soll die DFMRS-Windenergietagung zu einer führenden Veranstaltung in diesem Sektor entwickelt werden.

Grußwort des Bremer Senators für Umwelt, Bau und Verkehr

Portrait Lohse

Die Nutzung der Windenergie an Land und auf See ist ein zentraler Baustein der Energiewende.

Das Land Bremen leistet einen großen Beitrag zu dieser zukunftsweisenden Energiegewinnung und zeichnet sich in Bremerhaven als Kompetenzzentrum für Offshore-Windenergie aus. Aktuelle Aufgabe von Politik, Wissenschaft und Industrie ist es, die Rolle der Windenergie im Energiemix der Zukunft zu festigen und ihren Ausbau im Interesse von Umwelt- und Klimaschutz voranzutreiben. Neben der Produktion von Komponenten für die Windparks engagiert sich das Land Bremen stark in dem forschungsintensiven Bereich der Entwicklung und Optimierung von Windenergieanlagen und hat hier auch einen überregional sichtbaren Schwerpunkt gesetzt. Mit diesem Engagement verfolgt das Land sowohl wirtschaftspolitische als auch umweltpolitische Ziele, wie sie im Klimaschutz- und Energieprogramm 2020 festgelegt sind. Nur mit dem verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien wird es möglich sein, den CO2-Ausstoß soweit zu verringern, dass die weltweiten Folgen der menschengemachten Klimaänderungen handhabbar bleiben. Gleichzeitig entstehen nachhaltige Arbeitsplätze – nicht nur an der norddeutschen Küste, sondern in erheblichem Umfang auch bei vielen Zulieferern in anderen Teilen der Republik, zu einem großen Anteil im Mittelstand.

Daher unterstütze ich die Windenergietagung der Deutschen Forschungsvereinigung für Meß-, Regelungs- und Systemtechnik (DFMRS) gerne mit meiner Schirmherrschaft. Die DFMRS initiiert gemeinsam mit ihren industriellen Mitgliedern Forschungsprojekte für die breite Nutzung der Windenergie und ist als deutschlandweites Forschungsnetzwerk Ideengeberin für neue Forschungsinitiativen.

Ich wünsche allen Beteiligten eine erfolgreiche und inspirierende Tagung!

Unser Tagungsprogramm

8:30Registrierung der Teilnehmer
9:00Eröffnung der TagungDFMRS, Dr.-Ing. Knud Rehfeldt
9:15GrußworteBremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Dr. Joachim Lohse
9:30Wohin weht der Wind? - zum Stand und Ausblick der WindenergieOldenburger Energiecluster OLEC
Roland Hentschel
10:00Die energiewirtschaftliche Bedeutung der Offshore-WindenergieStiftung OFFSHORE-WINDENERGIE,
Dennis Kruse
10:30Kaffeepause
11:00Offshore - LIDAR-Einsatz aus Sicht eines TurbinenherstellersAREVA Wind GmbH,
Bianca Schulte
11:30Vestas – Validation & Reliability
An Area with Superior Testing Technologies and Methods
Ein Einblick in das größte TestCenter im Windbusiness und Testmethoden
Vestas Wind Systems A/S
Christian Fenselau
12:00Systemprüfstand für Windenergieanlagen: Betrieb und RegelungInstitut für Regelungstechnik, RWTH-Aachen,
Uwe Jassmann
12:30Mittagspause
13:30Dynamische Belastungen von Windenergieanlagen bei Netzunsymmetrien und NetzfehlernFWBI
Christian Mehler
14:00Untersuchung der Gondelumströmung von WEA zur Evaluation der
Anlagenleistungsfähigkeit
Deutsche WindGuard GmbH,
Gerhard Gerdes
14:30Messverfahren zur akustisch-aerodynamischen Optimierung von Rotorblättern im WindkanalBIMAQ, Deutsche WindGuard Engineering GmbH, Christoph Dollinger
15:00Kaffeepause
15:30Optimierung gebrauchter Rotorblätter mittels Untersuchungen im WindkanalDeutsche WindGuard Engineering GmbH, Nicholas Balaresque
16:00Rückführbare Erfassung meteorologischer MessdatenAmmonit Measurement GmbH,
Vincent Camier
16:30Einsatz von Lamb-Wellen zur Detektion von Fehlerstellen in FaserverbundstoffenFWBI, FIBRE
Oliver Focke
17:00Ende der Veranstaltung

Über den Autor

DFMRS administrator

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen